Lehrauftrag HdK_Saar Mai 2018

Urban Sound Seeing

Musik wird oft nicht schön gefunden, weil sie stets mit Geräusch verbunden
(Wilhelm Busch)
In diesem Sinne wollen wir uns den Klängen zuwenden, die oft als störend empfunden werden. Solche können durch fehlerhafte Haustechnik in Gebäuden verursacht werden oder umgeben uns im öffentlichen Raum. Der störende Faktor daran ist zumeist die Tatsache, dass wir uns derer nicht entziehen können. Städtische Singvögel haben da eine gute Strategie entwickelt! Sie lernen diese Klänge, Geräusche und Tonfolgen wie z.B. das Piepen rückwärts fahrender LKWs und binden das Erlernte in Ihren Gesang ein (mimicry in bird songs). So werden Klangereignisse aus ihrer Umgebung ein fester Bestandteil ihres Gesangrepertoires. Hier findet eine Ästhetisierung urbaner Klänge durch bioakustische Transformation statt, die sich positiv auf den Erhalt der Art im Anthropozän auswirkt.

hdk6_2 Lehrauftrag HdK_Saar - Urban Sound Seeing - Mai 2018